Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Eine lebenswerte
Gemeinde
Eine lebenswerte
Gemeinde
Eine lebenswerte
Gemeinde
Eine lebenswerte
Gemeinde
Eine lebenswerte
Gemeinde
Eine lebenswerte
Gemeinde
Eine lebenswerte
Gemeinde
Remstal
Gartenschau 2019

Aktuelles

Autor: Admin

AKTUELL - Corona-Virus

Artikel vom 01.12.2021

Für die Bürgerschaft und die Unternehmen aus dem Landkreis stellt das Gesundheitsamt auf der Startseite der Landkreis-Homepage (www.rems-murr-kreis.de) alle relevanten Informationen tagesaktuell zur Verfügung – sozusagen als erste Anlaufstelle.

Für Fragen, die durch diese Informationen nicht beantwortet werden, hat das Landratsamt eine Hotline eingerichtet. Unter 07151 501-3000 können Sie sich Montags bis Donnerstags von 9 bis 16 Uhr sowie Freitags von 9 bis 12 Uhr an das Gesundheitsamt wenden.

Die Hotline des Landesgesundheitsamtes ist montags bis sonntags zwischen 9 und 18 Uhr unter 0711 904-39555 erreichbar.

Weitere Informationen finden Sie unter dem folgenden Links:

Terminvergabe Impfaktion 26.01.2022

Hier können Sie einen Termin für die Impfaktion in Plüderhausen am 26. Januar 2022 vereinbaren.

Corona-Teststationen in Plüderhausen

Aktuell bieten in Plüderhausen folgende Stellen Schnelltests gemäß der Coronavirus-Testverordnung („Bürgertests“) an:

Hohberg-Apotheke, Hauptstraße 53
Terminvereinbarung über das COSAN-Portal des Rems-Murr-Kreises unter www.rems-murr-kreis.de/schnelltest-covid-19.

Gebäudesanierung Heinle GmbH, Im Rank 7
Montag bis Freitag zwischen 8 und 17 Uhr mit vorheriger Terminvereinbarung unter 0176/47026130
Montag bis Donnerstag zwischen 17 und 18 Uhr ohne Termin

Teststation im Foyer der Staufenhalle, Am Marktplatz 11
(betrieben durch Gebäudesanierung Heinle GmbH)
Montag bis Sonntag zwischen 16 und 18 Uhr ohne Termin

Testzentrum Nails4Fun, Holbeinstraße 1 (Eingang Neusatz)
Terminvereinbarung über das COSAN-Portal des Rems-Murr-Kreises unter www.rems-murr-kreis.de/schnelltest-covid-19.
Außerhalb der in COSAN buchbaren Zeiten sind auf Anfrage unter Telefon 0176/23421799 (auch über WhatsApp) ebenfalls Termine möglich

Ab Montag 17.01.2022: Teststation Fischer Schmid, Wilhelm-Bahmüller-Straße 2
(Ecke Wilhelm-Bahmüller-Straße/Adelberger Straße)
Montag bis Samstag 17 Uhr bis 20 Uhr  ohne Termin
Montag zusätzlich von 6 bis 8 Uhr morgens ohne Termin
PCR-Tests nach vorheriger Terminabsprache unter 01577/1180317

Testzentrum De Pascalis, Lerchenstraße 30
Sonntag bis Freitag von 16.30 bis 18.00 Uhr ohne Termin
Außerhalb dieser Zeiten nach telefonischer Terminvereinbarung unter 0176/70983892

Testzentrum Brümmer, Rechbergstraße 22
Montag bis Sonntag nach Terminvereinbarung über das COSAN-Portal des Rems-Murr-Kreises unter www.rems-murr-kreis.de/schnelltest-covid-19
Auch telefonische Terminvereinbarung unter 0162/2349958 möglich
PCR-Testungen sind auf Anfrage möglich

 

 

Weitere Impfaktion in Plüderhausen am Mittwoch, 26.01.2022

In der Gemeinde Plüderhausen findet am Mittwoch 26.01.2022 von 09.00 Uhr bis 15.30 Uhr in der Staufenhalle Plüderhausen eine weitere Impfaktion der mobilen Impfteams mit vorheriger Terminvergabe statt.

Es wird der Impfstoff von Biontech/Pfizer, Moderna oder von Johnson und Johnson verwendet.

Nützliche Informationen:

Die Drittimpfung (Auffrischungsimpfung oder Booster) wird frühestens 3 Monate nach der Zweitimpfung verabreicht. Nach einer Impfung mit Johnson und Johnson wird schon nach 4 Wochen eine Auffrischungsimpfung empfohlen.

Die Impfungen werden für Personen ab 12 Jahren angeboten. Unter 16-Jährige können nur in Begleitung eines Erwachsenen geimpft werden.

Ablauf:

  • Für Plüderhausen werden 180 Impfdosen zur Verfügung gestellt.
  • Eine vorherige Terminvereinbarung ist voraussichtlich ab Samstag 15.01.2022 möglich.
  • Den Link finden Sie dann unter www.pluederhausen.de / AKTUELL – Corona-Virus / Terminvergabe Impfaktion 26.01.2022

Bitte beachten Sie: Die Gemeinde Plüderhausen ist lediglich für die Organisation zuständig und trifft nicht die endgültige Entscheidung, ob die medizinische Impfung tatsächlich durchgeführt wird.

Zur Impfung sind mitzubringen: Personalausweis, Impfpass, Versichertenkarte, falls vorhanden ein Allergieausweis sowie die erforderlichen Impfdokumente (diese erhalten Sie per E-Mail nach erfolgreicher Terminbuchung).

Das digitale Impfzertifikat wird nach Abschluss der Impfung direkt vor Ort ausgedruckt.

3G-Regel für Besucher bei Gemeinderatssitzungen

Die seit 24. November geltende Fassung der Coronaverordnung schreibt vor, dass der Zutritt zu Gemeinderatssitzungen für Besucher nur noch gestattet ist, wenn diese geimpft, genesen oder tagesaktuell getestet sind. Bitte bringen Sie daher ab sofort einen Impf-  oder Genesenennachweis oder den Nachweis über einen tagesaktuellen Test (Schnelltest maximal 24 Stunden, PCR maximal 48 Stunden) mit, wenn Sie als Zuhörer an einer Gemeinderatssitzung teilnehmen.

Coronaregeln und -verordnung des Landes Baden-Württemberg

Die aktuellen Coronaregeln finden Sie unter https://www.baden-wuerttemberg.de/fileadmin/redaktion/dateien/PDF/Coronainfos/ZZ_Corona_Regeln_Auf_einen_Blick_DE.pdf.

Die Corona Verordnung sowie alle weiteren Informationen erhalten Sie auf der Homepage des Landes Baden-Württemberg: https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/aktuelle-corona-verordnung-des-landes-baden-wuerttemberg.

Inzidenz im Landkreis wieder über 500: Was bedeutet das?

Nächtliche Ausgangssperre für Nicht-Immunisierte ab 15. Januar, 0 Uhr

Am Freitag, 14. Januar, hat die Sieben-Tage-Inzidenz der Corona-Infektionen im Rems-Murr-Kreis den Grenzwert von 500 zum zweiten Mal in Folge überschritten. Mit der zweimaligen Überschreitung schreibt die aktuelle Corona-Verordnung des Landes eine Verschärfung der geltenden Corona-Regelungen vor. Damit gilt ab Samstag, 15. Januar, 0 Uhr, eine nächtliche Ausgangssperre für Nicht-Immunisierte.

Das zweimalige Überschreiten der Sieben-Tage-Inzidenz von 500 wird vom Gesundheitsamt festgestellt und auf der Homepage des Landratsamts ortsüblich bekannt gemacht. Ausschlaggebend sind die Zahlen, die das Landesgesundheitsamt jeden Abend veröffentlicht. Die Regeln werden aufgehoben, sobald die Inzidenz an fünf Tagen in Folge wieder unter 500 liegt.

Das ist die Regelung im Detail:

Nicht-immunisierten Personen ist der Aufenthalt außerhalb der Wohnung oder sonstigen Unterkunft in der Zeit von 21 Uhr bis 5 Uhr des Folgetags nur bei Vorliegen folgender triftiger Gründe gestattet:

1. Abwendung einer konkreten Gefahr für Leib, Leben und Eigentum,

2. Besuch von Veranstaltungen im Sinne des § 10 Absätze 4, 6 und 7,

3. Versammlungen im Sinne des § 12,

4. Veranstaltungen von Religions- und Weltanschauungsgemeinschaften im Rahmen des § 13 Absätze 1 und 2,

5. Ausübung beruflicher und dienstlicher Tätigkeiten, einschließlich der unaufschiebbaren beruflichen, dienstlichen oder akademischen Ausbildung, arbeitsmarktpolitischen Maßnahmen sowie der Teilnahme ehrenamtlich tätiger Personen an Übungen und Einsätzen von Feuerwehr, Katastrophenschutz und Rettungsdienst,

6. Besuch von Ehegatten, Lebenspartnern sowie Partnern einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft in deren Wohnung oder sonstigen Unterkunft,

7. Inanspruchnahme medizinischer, pflegerischer, therapeutischer und veterinärmedizinischer Leistungen,

8. Begleitung und Betreuung von unterstützungsbedürftigen Personen und Minderjährigen, insbesondere die Wahrnehmung des Sorge- und Umgangsrechts im jeweiligen privaten Bereich,

9. Begleitung und Betreuung von sterbenden Personen,

10. für die im Freien, nicht jedoch in Sportanlagen, stattfindende allein ausgeübte körperliche Bewegung,

11. unaufschiebbare Handlungen zur Versorgung von Tieren,

12. sonstige vergleichbar gewichtige Gründe.

Die Ausgangsbeschränkungen gelten nicht für asymptomatische Personen, die noch nicht das 18. Lebensjahr vollendet haben oder glaubhaft machen, dass sie sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können oder für die nicht seit mindestens drei Monaten eine Impfempfehlung der Ständigen Impfkommission gilt.

Kreisweites Buchungsportal für Impftermine gestartet

06.12.2021

  • Nach dem Schnelltestportal bündelt der Landkreis auch die Impftermine zentral auf seiner Website
  • Mit wenigen Klicks Termine buchen – in den Impfstützpunkten und bei mobilen Aktionen
  • Das Angebot wird weiter ausgeweitet, immer wieder neue Termine

Der Rems-Murr-Kreis und die Kommunen bauen kontinuierlich ihr Impfangebot aus. Neben den mobilen Impfaktionen, die verteilt über den Kreis stattfinden, gibt es inzwischen fünf feste Impfstützpunkte. Zusätzlich sollen die beiden mobilen Impfteams (MIT) des Landkreises weitere Aktionen anbieten. „Nach dem erfolgreichen Start weiten wir unser Angebot weiter aus“, sagt Gerd Holzwarth, der im Landratsamt bereits die zweite Impfkampagne koordiniert. „Pro Woche können wir auf diese Weise gemeinsam mit den Städten und Gemeinden mehr als 7.000 Impftermine im Landkreis anbieten“.

All diese Angebote sind jetzt übersichtlich auf einer zentralen Plattform auf der Website des Landratsamtes gebündelt. Bürgerinnen und Bürger können ihren Wunschtermin dort mit wenigen Klicks buchen. Das Portal funktioniert ähnlich wie das bekannte Schnelltest-Portal des Rems-Murr-Kreises. „Wir haben im Rems-Murr-Kreis frühzeitig in digitale Strukturen zur Bekämpfung der Pandemie investiert“, sagt Landrat Dr. Richard Sigel. „Diese Investitionen zahlen sich jetzt aus: Wir können den Bürgerinnen und Bürgern neben dem Schnelltestportal – das mit der neuen Corona-Verordnung wieder an Bedeutung gewonnen hat – nun auch ein kreisweites Buchungsportal für Impftermine anbieten.“

Neu ist: Auch Arztpraxen können in Zukunft über das Portal Impftermine anbieten, um den Aufwand bei der Terminvereinbarung zu reduzieren. „Für die Arztpraxen, die schon beim Testen mit COSAN gearbeitet haben, ist die Handhabung denkbar einfach“, sagt Stefan Hein, der das Portal mit seinem Team aufgebaut hat. „Die Praxen können sich auch als verborgene Impfstelle registrieren und damit die Plattform zur Terminverwaltung nutzen.“ Diese Erweiterung soll in enger Abstimmung mit dem Pandemiebeauftragten der Kreisärzteschaften auch zur Entlastung der niedergelassenen Ärzte beitragen. Nach dem Motto: Weniger Arbeit mit der Terminvereinbarung, mehr Zeit zum Impfen. Zum Start sind über 15 Arztpraxen im Portal.

„Unser Ziel ist, dass wir mit dem Portal die Nachfrage nach Impfterminen besser verteilen können“, so Stefan Hein über das neue Angebot. „Ab jetzt sind mehr als 7.000 Impftermine pro Woche verfügbar – übersichtlich gebündelt in unserem Portal. Damit stellen wir mehr als die Kapazitäten des früheren Kreisimpfzentrums Waiblingen bereit – aber in der Fläche und mit unserem eigenen Buchungsportal“, so Hein weiter. „Mit unserem Angebot möchten wir das Impf-Chaos lindern und dafür sorgen, dass die Menschen nicht mehr in der Kälte anstehen müssen.“

Angesichts des steigenden Drucks auf nicht immunisierte Menschen und der erneuten Wucht der vierten Pandemiewelle war der Andrang auf die Impfangebote im Landkreis zuletzt sprunghaft angestiegen. „Die Impfung ist immer noch das beste Mittel gegen Corona, das wir bisher haben“, so der Landrat. „Angesichts der Lage in unseren Kliniken ist es erfreulich, dass inzwischen auch viele Erstimpfungen stattfinden. Jede und jeder Einzelne, der beim Impfen umdenkt, macht uns alle stärker im Kampf gegen die Pandemie.“

In diesem Sinne plant der Rems-Murr-Kreis gemeinsam mit der Kinderklinik Winnenden auch Impf-Aktionen für Kinder zwischen fünf und elf Jahren. Sobald das Sozialministerium hierfür das „Go“ gibt und der Impfstoff bereitsteht, wird im Rems-Murr-Kreis gestartet.

Praktische Hinweise
Das neue kreisweite Buchungsportal für Impftermine ist zu finden unter www.rems-murr-kreis.de/kiz. Es werden immer wieder neue Termine eingestellt.

Aktuell laufen noch Impfaktionen mit den alten Termin-Links. Deshalb werden bis einschließlich 12. Dezember die alten Links und das neue Portal parallel auf der Website zu finden sein.

Aktuell kein Termin frei? Bitte haben Sie etwas Geduld, es werden immer wieder neue Termine eingestellt. Außerdem bieten einige Gemeinden Aktionen ohne Terminvergabe an. Auch diese Informationen und Antworten auf häufige Fragen zum Impfen finden Sie auf der Website des Landratsamts.

Nach Schorndorf gehen vier weitere Impfstützpunkte im Rems-Murr-Kreis an den Start

29.11.2021

  • Impfangebote bringen Impfkapazitäten des KIZ in die Fläche
  • Standorte: Fellbach, Murrhardt, Welzheim und Backnang
  • Alle Impfstützpunkte arbeiten mit Terminvergabe
  • Mobile Teams des Landkreises ab 30. November startklar

Nach dem ersten Impfstützpunkten in Schorndorf nimmt der Rems-Murr-Kreis kommende Woche die vier weiteren Stützpunkte in Betrieb. Damit gibt es ab Mitte nächster Woche insgesamt fünf stationäre Impfangebote, die das gesamte Gebiet an Rems und Murr abdecken. Ziel des Landkreises und der Kommunen ist es, die Arztpraxen und mobilen Impfaktionen zu entlasten und den Menschen im Kreisgebiet zuverlässige Impfangebote mit Terminvergabe zu machen.

Bereits am vergangenen Montag, 22. November, war der erste Impfstützpunkt in Schorndorf an den Start gegangen. Drei weitere Impfstützpunkte gehen am Montag, 29. November in Fellbach, Murrhardt und Welzheim in Betrieb; Backnang folgt am Mittwoch, 1. Dezember. Von montags bis sonntags ist jeweils ein Impfteam aus Stuttgart anwesend und es können sich in jedem der vier Stützpunkt 108 Menschen täglich ihre Impfung abholen. Sobald vom Klinikum Stuttgart weitere Impfteams aufgebaute sind, wird sich die Zahl der Impfungen in den Impfstützpunkten deutlich erhöhen. Bis Weihnachten können zusätzlich zu den vielen Impfungen in den Arztpraxen im Rems-Murr-Kreis noch mindestens 20.000 Menschen einen Corona-Schutz oder eine Auffrischung erhalten. Damit können in der Fläche wöchentlich so viele Impfungen stattfinden wie im Kreisimpfzentrum im Schnitt geleistet wurden.

Rechtzeitig zum Start der Stützpunkte soll auch die Software zur Terminvereinbarung fertig werden. Impfwillige können sich dann über die Website des Landratsamtes oder der jeweiligen Kommunen ihren Impftermin buchen. „Uns war seit Beginn der Pandemie wichtig, auf digitale Strukturen zu setzen“, sagt Landrat Dr. Richard Sigel. „Daher können wir unsere bestehenden Software-Lösungen schon nach einer kurzen Anpassung hochfahren. Geduld wird es bei den Bürgerinnen und Bürgern in der Startphase aber trotzdem brauchen, denn es kann nicht alles perfekt sein, bis die Strukturen wieder voll aufgebaut sind. Es freut uns aber, dass die Nachfrage nach den Impfungen so groß ist – sowohl bei den Erstimpfungen als auch bei den Booster-Impfungen“, so der Landrat weiter.

Dezernent Gerd Holzwarth, der die Impfaktionen im Landratsamt koordiniert, fügt hinzu: „Es soll keine Schlangen mehr bei den Impfangeboten geben, daran arbeiten wir mit Nachdruck. Für die Hindernisse auf den ersten Metern bitten wir um Verständnis – wir haben jetzt innerhalb kürzester Zeit wieder ein flächendeckendes Impfnetzwerk auf die Beine gestellt.“

Die Impfstützpunkte bleiben zunächst bis Mitte Januar in Betrieb. An Heiligabend, den Weihnachtsfeiertagen und an Silvester finden keine Impfungen statt. Sobald die Impfstützpunkte in Betrieb sind, werden in den entsprechenden Kommunen die mobilen Impfaktionen je nach Bedarf gegebenenfalls reduziert.

Die beiden neu etablierten mobilen Teams des Landkreises werden zusätzlich ab 30. November Impfaktionen in den Kommunen anbieten.

Alle Aktionen, Daten und Termine sind auf der Homepage des Landkreises tagesaktuell unter www.rems-murr-kreis.de/kiz abrufbar.

Praktische Informationen:

Impfstützpunkt Murrhardt

  • Öffnungszeiten: Mo-So 10-15
  • Impfungen nur mit Biontech sowie Johnson & Johnson
  • Terminvereinbarung voraussichtlich ab Ende der Woche über die Website des Landratsamtes: www.rems-murr-kreis.de/kiz.  
  • Anschrift: Festhalle, Helmut-Götz-Str. 3, 71540 Murrhardt

Impfstützpunkt Welzheim

  • Öffnungszeiten: Mo-So 10-15
  • Impfungen nur mit Biontech sowie Johnson & Johnson
  • Terminvereinbarung voraussichtlich ab Ende der Woche über die Website des Landratsamtes: www.rems-murr-kreis.de/kiz.    
  • Anschrift: Postweg 2, 73642 Welzheim

Impfstützpunkt Fellbach

  • Öffnungszeiten: Mo-So 10-15
  • Impfungen nur mit Biontech sowie Johnson & Johnson
  • Terminvereinbarung voraussichtlich ab Ende der Woche über die Website des Landratsamtes: www.rems-murr-kreis.de/kiz
  • Anschrift: Alte Kelter, Untertürkheimer Straße 33, 70734 Fellbach

Impfstützpunkt Backnang (ab 1. Dezember)

  • Öffnungszeiten: Mo-So 10-15
  • Impfungen nur mit Biontech sowie Johnson & Johnson
  • Terminvereinbarung voraussichtlich ab Ende der Woche über die Website des Landratsamtes: www.rems-murr-kreis.de/kiz.  
  • Anschrift: Technikforum, Wilhelmstr. 32, 71522 Backnang

Impfstützpunkt Schorndorf (schon seit 22. November)

  • Impfungen nur mit Biontech
  • Terminvereinbarung: Derzeit über die E-Mail-Adresse info(@)oc-schorndorf.de – voraussichtlich ab Ende der Woche über die Website des Landratsamtes: www.rems-murr-kreis.de/kiz
  • Anschrift: Praxisgemeinschaft Orthopädie Chirurgie Schorndorf, Schlichtener Straße 105, 73614 Schorndorf. Die Praxis befindet sich im Erdgeschoss des Gesundheitszentrums Schorndorf (Haus B) unmittelbar an der Rems-Murr-Klinik Schorndorf.

Weitere Impfaktionen:

  • Alle mobilen Impfaktionen im Rems-Murr-Kreis sind unter www.rems-murr-kreis.de/kiz zu finden. Die Seite wird laufend aktualisiert.
  • Die Terminvereinbarung wird weiter optimiert: Ende November soll eine eigene Plattform zur Terminvereinbarung an den Start gehen. Ähnlich wie beim Schnelltestportal sollen Bürgerinnen und Bürger dort Termine für alle Impfangebote des Rems-Murr-Kreises und der Kommunen buchen können.

Weitere Informationen

Gemeinde Plüderhausen
Am Marktplatz 11
73655 Plüderhausen
07181 8009-0
07181 8009-7000
E-Mail schreiben

nach oben